Maxi Braag gewinnt CURACON Jugendcup 2011 bei Junioren U 12

Am Wochenende gab es im Tennisclub TC Blau-Weiss Heppenheim hochklassisches Tennis zu sehen Ausgetragen wurde von Donnerstag bis Sonntag zwei Ranglistenturniere. Beim 7. Heppenheimer Curacon Cup 2011wurden die Alterklassen U10 bis U16 angeboten. In der Alterklasse der U 10 Junioren hatten sich 11 Tenniscracks angemeldet und das Turnier begann mit Gruppenspielen im Kästchensystem. Die Gruppensieger und der beste Gruppezweitequalifizierten sich für die Halbfinale. Dritter Sieger wurde Nilas Riiser (Mannheimer TSG) vor Kian Daneshjoo (SGWeiterstadt ), der im Spiel um den Dritten Platz leider verletzungbedingt aufgeben mußte. Souveräner Sieger der Junioren U 10 wurde Jonas Grasmück (Endspiel 6:0, 6:0) vom TC Steinberg, der Wochen zuvor erst Bezirksmeister im Tennisbezirk Offenbach wurde; er freute sich über einen Rucksack und seinen Pokal. Über seinen Pokal für den 2. Platz freute sich Phil Weber vom TC BW Bensheim (bei Finalisten siehe Foto).

Das größte Teilnehmerfeld gab es bei den U 12 Junioren. Alle vier Halbfinalisten boten hervorragendes Tennis. Das längste Spiel dieser Konkurrenz war das Halbfinale Von Maxi Braag (TC BW Bensheim) gegen Georg Schakarian (TC Weinheim 1902), das am Ende der konditionsstarke MaxiBraag nach 3 Stunden mit 6:3 im dritten Satz gewinnen konnte. Georg Schakarian belegte den 4. Platz des Turniers; Dritter wurde der im Feld an Position 1 gesetzte Bradley Eidenmüllervom TC Alsbach. Auch das Endspiel von Maxi Braag ging wieder über drei Sätze. Nach Satzverlust, fand der dann mit seinem langen Grundlinienspiel wieder ins Spiel zurück und gewann Satz 2 und 3. Die Freude war groß bei Maxi Braag (TC BW Bensheim) über seinen Turniersieg; erst vor 3 Wochen hatte er bereits den Odenwald-Quelle Cup in Viernheim gewonnen. Stolz auf seinen 2. Platz war Felix Riiser vom TC SWNeckarau. Die U 12 Nebenrunde konnte David Grasmück(SC Steinberg) mit 6:3 und 6:3 gewinnen gegen Luca Kopp vom TV Köppern. Die U12- und U14-Konkurrenzen waren Teil der DUNLOP JuniorSeries, deren Endausscheidung im September beim MASTERS in Essen erfolgt.

Bei den U 14 Junioren belegte Tim Köbler (TG 1875 Darmstadt) den ersten Platz vor Florian Schmitt (TC Ketsch) und Frencis Weber (TC BW Bensheim). Auch dort wurde eine Nebenrunde ausgespielt, die Maximilian Tenbieg vom TC 1875 Darmstadt gewinnen konnte. Bei den Junioren U 16 wurde in zwei Gruppen gespielt. Dritter wurde Mark Mayer vom TC Weinheim. Das Endspiel konnte verletzungsbedingt nicht ausgespielt werden; Sieger der Konkurrenz wurde Moritz Morgenroth (TC Traben-Trarbach), den zweiten Platz belegteFreimuth Nicolai (TC Bad Vilbel)

Bei den Juniorinnen U 12 wurden auch Gruppenspiele ausgelost. Das Halbfinale erreichtenNastasja Schunk(BASF TC Ludwigshafen) und Luana Orsasanin (TC Seeheim). Das Finale gewann Latitia Gerweck (TC GW Gondelsheim) mit 6:3 und 6:2. Zweitplatzierte wurdeSelina Ueitzhöffer vom TC BW Schwetzingen. Nur wenig Meldungen gab es leider bei den U 14 Juniorinnen, dort belegte Sophia Klenk (TC Bürstadt) den ersten Platz vor Marie Back (TC BW Schwetzingen) und Philine Meyjohann, ebenfalls vom TC Seeheim.

Bei den Juniorinnen U 16 war das Endspiel besonders spannend. Dort gewann LauraHerold (TC Ketsch) mit 6:4, 4:6 und 6:0. Einen Pokal für den zweiten Platz erhielt die an Position 1 gesetzte Elena Gerweck (TC GW Gondelsheim). Über ihren Dritten Platz freute sich Antonia Jabi, die in der Jugend für den TC BW Bensheim spielt und bei den Damen in der Gruppenliga für den TC BW Heppenheim antritt. Vierte wurde Nicole Koch (TC BW Heppenheim). Als Siegerin der Trostrunde erhielt Marine Blechschmitt (TC BW Bensheim) einen netten Sachpreis, zweiter der Trostrunde wurde Lisa-Marie Kuhn (TC BW Heppenheim)

4. Heppenheimer CURACON Nachwuchscup: Zeitgleich fand der 4. Heppenheimer CURACON Nachwuchscupstatt U 21 (bis 21 Jahre). Bei den Herren U 21 wurde ein 16er Feld ausgespielt; zu gewinnen gab es attraktive Preisgelder. Den Dritten Platz belegte David Kardol (TC SW 1903 Bad Dürkheim) vor dem Viertplatzierten Nicolas Paulus vom SV Racketcenter Nussloch. Das sehr spannende Endspiel gewann am Ende der an Position 2 gesetzte Anton Domaschenko(TC Oberwerth Kobl) mit 7:6 und 7:5. Zweiter wurde Niklas Freytag vom BW Leimen.

Bei den U 21 Damen CURACON Nachwuchscup gab es am Sonntag vor vielen Zuschauern ein sehr spannendes Dreisatz-Endspiel zu sehen. Am Ende konnte sich die erst Vierzehnjährige Roxana Daneshjoovom TC Langen mit 2:6, 7:6 und 6:0 durchsetzen und das Preisgeld für die Turniersiegerin entgegennehmen. Zweite Siegerin wurde BarbaraHelfrich (TC Olympia Lorsch) vor Noelle Bender (TC Olympia Lorsch). Den vierten Platz belegte LuisaSterke (TC BW Mannheim), die leider im Halbfinale gegen B. Helfrich aufgeben mußte.

Unterstützt wurden die Ranglistenturniere durch CURACON, Gerolsteiner, HSE, Langnese und VitalyteDeutschland mit Preisen, Erfrischungsgetränken und Eis. Herzlichen Dank auch an die hervorragende Turnierleitung des Oberschiedsrichters Heinz Schalthöfer, der an den Turniertagen auch durch die Heppenheimer Damenmannschaft tatkräftig unterstützt wurde.

Schnuppermitgliedschaft für 49 Euro
Sie haben Lust auf Tennis, sind sich aber noch nicht sicher, ob Tennis das Richtige für Sie ist? Der TCH bietet auch diesen Sommer wieder die Möglichkeit einer 5-wöchigen Schnuppermitgliedschaft an. weiterlesen...
Über den TCH
Der Tennisclub Blau-Weiß Heppenheim wurde bereits im Jahre 1906 gegründet und feierte 2006 sein 100-jähriges Bestehen. Stetig steigende Mitgliederzahlen veranlassten 1971 den Vorstand, die heutige Anlage mit inzwischen 10 Plätzen zu bauen. Als großer Verein mit über 340 Mitgliedern, darunter mehr als 40% Kinder und Jugendliche, sind wir in fast jeder Altersklasse vertreten. Mithin sind insgesamt 20 Mannschaften für das Team-Tennis gemeldet. Daneben sind mehrere Freizeitteams in der Hobbyrunde engagiert. Seit 2005 wird erfolgreich das offene DTB-Jugendranglistenturnier im Rahmen der Wilson Junior Race Turnierserie beim TCH ausgetragen.