TC BW Heppenheim ehrt 17 Clubmeister

Am Samstag beim Saisonabschlussfest des Tennisclub Blau-Weiß Heppenheim war es endlich soweit: Der Tennisclub Blau-Weiß Heppenheim ehrte seine 17 neuen Clubmeister und seine erfolgreichen Aufsteigermannschaften. Insgesamt über 2 Wochen wurde eifrig Tennis gespielt im Rahmen der 3. Sport Graf Open. Aufgrund des Wetters gab es für die Doppelkonkurrenzen sogar noch eine Woche Verlängerung. Am Endspieltag am Sonntag, den 22. September gab es den ganzen Tag spannende Halbfinale und Endspiele bei den Jugendlichen und den Aktiven zu sehen und das vor vielen Zuschauern.

Die Jugendwartin Suzanne Dederichs-Wollenburg begann mit der Ehrung der jüngsten Clubmeister: Der erst 6jährige David Weimar wurde Clubmeister bei U 8 gemischt. Bei den U 10 Juniorinnen spielte jede gegen jede in 2 Gruppen, Victoria Vettel wurde Clubmeisterin ohne ein Niederlade und freute sich über ihren Pokal. Das Endspiel der Junioren U 12 konnte Janis Wollenburg klar in zwei Sätzen gewinnen gegen Cedric Lesch. Dritter Sieger wurde Noah Berger vor Liam Schall. Sieger der Trostrunde wurde Benjamin Gilbert. Bei den U 12 Juniorinnen spielten auch alle Spielerinnen gegeneinander, bevor Julia Held als neue Clubmeisterin geehrt werden konnte und neben dem Pokal auch noch einen Sachpreis entgegen nehmen konnte.

Bei den U 14 Junioren gab es ein sehr eng umkämpftes Endspiel am letzten Sonntag, welches dann auch wieder Janis Wollenburg gewinnen konnte. Zweiter wurde Jannik Berger, vor Kristof Benes und Hendrik Siemund. Trostrundensieger bei U 14 wurde Tim Luther. Bei den U 14 Juniorinnen freute sich Teresa Lauber über ihren ersten Clubmeistertitel vor Anneke Nakoinz. Liliy End wurde in der Trostrunde als Siegerin ermittelt. Bei den U 18 Junioren konnte sich wie erwartet Constantin Backmann im Turnierfeld durchsetzte und seinen Titel als Clubmeister feiern. Er verwies Nico Bodensohn aus den 2. Platz und Hendrik Siemund den 3. Platz. Trostrundensieger wurde dort Jonas Schmidt. Bei den U 18 Juniorinnen dauerte das Endspiel dagegen über 3 Stunden und das war sehr spannend bevor dann am Ende Bettina Schalthöfer das Match für sich entscheiden konnte und gegen Paulina Kadzielska gewann. Die Trostrunde gewann Hannah Kuhn vor Veronika Böhm.

Bei der Jugend wurden außerdem noch Doppel ausgespielt. Das Juniorinnendoppel gewannen Bettina Schalthöfer und Sophia Sonnabend klar in zwei Sätzen gegen die Geschwister Hanna und Lisa-Marie Kuhn. Bei den Junioren wurde im Endspiel über drei Sätze lang gekämpft bevor Maxi Braag und Jannik Berger sich über ihren Clubmeistertitel freuen konnten. Zweite Sieger im Junioren Doppel wurde Lars Steiger an der Seite von Nico Bodensohn; das Doppel Janis Wollenburg /Kristof Benes belegte den 3. Platz.

Danach ehrte Sportwart Axel Schütz und sein Leitungssportwart Frank Wollenburg die „Großen“ Clubmeister. Obwohl die jungen Herren groß im Kommen sind, erreichte doch noch mal zwei Herren 40 Spieler das Endspiel, welches dann Karsten Formatschek in zwei Sätzen gegen Axel Schütz gewinnen konnte. Platz 3 ging an Maxi Braag und Frederik Herlitzius. Bei den Damen wurde Anita Vock neue Clubmeisterin vor Bettina Schalthöfer und Iris Berger. Das Herren 50 Endspiel gewann Andje Brezinski vor Alfred Straub. Neue Damendoppelclubmeister wurde Antonia Jabi an der Seite von Trainerin Kati Benesova.

Das Herrendoppel konnten Frank Wollenburg und Axel Schütz gewinnen; sie besiegten im Endspiel Constantin Backmann und Raphael Bauder. Das Mixed Endspiel Dederichs-Wollenburg/Schütz gegen Benesova/Straub ging dann über drei Sätze, bevor Suzanne Dederichs-Wollenburg und Axel Schütz dann den Platz als Sieger verlassen konnten. Im Familiendoppel belegten die Familien Lesch und Berger jeweils die beiden dritten Plätze. Im Endspiel gewannen dann Janis und Frank Wollenburg gegen Benny und Heinz Schalthöfer in zwei Sätzen. Sieger der Trostrunde im Familiendoppel wurden Jason und Martin Kouba. Im Mixed gingen Anita und Albert Vock als Sieger aus der Trostrunde hervor.

Im Anschluss wurden zwei Spitzensportler des TC BW Heppenheim ausgezeichnet, die auch Aushängeschild sind weit über die Region hinaus. Bärbel Allendorf wurde 2013 Deutsche Meisterin im Mixed 75 und freute sich sehr über ihr Blumenpräsent. Besondere Einzelleistungen hat in diesem Jahr auch wieder Maxi Braag gezeigt, insgesamt erspielte er sich über 1.700 LK Punkte. Der Junioren U 18 und 1. Herrenspieler gewann außerdem gerade am letzten Wochenende die begeehrte Turnierserie Wilson Race der Rhein-Neckar-Region.

Aber es gab auch Teams, die in diesem Jahr ihren Aufstieg feiern konnten: Die Juniorinnen U 14 freuten sich über ihren klaren Aufstieg in die Bezirksklasse. Der Herren 40 gelang nach zwei 2. Plätzen nun endlich der Aufstieg in die Gruppenliga. Die neu formierte Herren 30 schaffte auf Anhieb den Aufstieg in die Bezirksoberliga. Die Herren 50 freute sich über ihren Aufstieg in die Bezirksoberliga und die Damen 40 II werden nächstes Jahr auch eine Spielklasse höher aufschlagen , nämlich im Bezirk A. Allen Mannschaften herzlichen Glückwunsch. Anschließend spielte der 1. Vorsitzender Christopher Hörst auch noch Glücksfee bei der Tombola; es gab viele attraktive Preise gestiftet von Mitgliedern und Sponsoren. Besonders freute sich der elfjährige Liam Schall, der Gewinner des Hauptpreises – über ein Wochenende mit einem VW Cabriolet und mit seiner Familie.

Die Ergebnisse der Clubmeisterschaften in der Übersicht

Jugend Clubmeister:
U 8 gemischt Vielseitigkeitswettbewerb: 1. David Weimar, 2. Frederik Bassler, 3. Emely Schall. Junioren U 10 Einzel: 1. David Frey, 2. Tobias Metz, 3. Jannik Weis. Juniorinnen U 10 Einzel: 1. Victoria Vettel, 2. Emely Schall, 3. Lidia Anton, 4. Nicola Frankenbach. Junioren U 12 Einzel: 1. Janis Wollenburg, 2. Cedric Lesch, 3. Noah Berger, 4. Liam Schall. Trostrunde U 12 Junioren 1. Benjamin Gilbert., 2. Tillmann Stähle.
Juniorinnen U 12 Einzel: 1.Julia Held, 2. Kira Kärchner, 3. Victoria Vettel, 4. Paula Holzer. Junioren U 14 Einzel: 1. Janis Wollenburg, 2. Jannik Berger, 3. Kristof Benes, 4. Hendrik Siemund. Trostrunde U 14 Junioren 1. Tim Luther, 2. Yannik Müller. Juniorinnen U 14 Einzel: 1. Teresa Lauber, 2. Anneke Nakoinz, 3. Platz Isabelle Koch und Lara Lesch. Trostrunde U 14 Juniorinnen: 1. Lilliy End, 2. Emma Holzer.
Junioren U 18 Einzel: 1. Constantin Backmann, 2. Nico Bodensohn, 3. Hendrik Siemund. Trostrunde U 18 Junioren: 1. Jonas Schmidt, 2. Lars Steiger. Juniorinnen U 18 Einzel: 1. Bettina Schalthöfer, 2. Paulina Kadzielska, 3. Sophia Sonnabend, 4. Nicole Koch. Trostrunde U 18 Juniorinnen: 1. Hanna Kuhn, 2. Veronica Böhm.
Junioren Doppel: 1. Platz Maxi Braag und Jannik Berger, 2. Platz: Nico Bodensohn und Lars Steiger, 3. Platz Kristof Benes und Janis Wollenburg. Juniorinnen Doppel: 1. Platz Bettina Schalthöfer und Sophia Sonnabend, 2. Platz Hannah Kuhn und Lisa Marie Kuhn. Der 3. Platz wird noch ausgespielt.

Aktive Clubmeister:
Herren Einzel: 1. Karsten Formatschek, 2. Axel Schütz, 3. Frederik Herlitzius und Maxi Braag. Herren Trostrunde: 1. Raphael Bauder, 2. Axel Kuhn. Damen Einzel: 1. Anita Vock, 2. Bettina Schalthöfer, 3. Iris Berger, 4. Maria Unkelbach-Kuhn. Herren 50 Einzel: 1. Andje Bredzenski, 2. Alfred Straub, 3. Jürgen Brand und Yüksel Atakan. Damen Doppel: 1. Platz Kati Benesova und Antonia Jabi, 2. Platz Silke Schwöppe und Andrea Engel, 3. Platz Bärbel Allendorf/Jutta Luther und Erika Annette Bauer-Lesch/Susanne van der Beck. Damen Doppel Trostrunde: 1. Karin Holzer und Suzanne Dederichs-Wollenburg, 2. Erika Walthes-Friton /Claudia Simon. Herren Doppel: 1. Platz Axel Schütz und Frank Wollenburg, 2. Platz Raphael Bauder und Constantin Backmann, 3. Platz Maxi Braag/Christian Falk und Martin Kouba/Marc Siddique.
Familiendoppel: 1. Platz Janis Wollenburg/Frank Wollenburg, 2. Platz Benny Schalthöfer/Heinz Schalthöfer, 3. Platz Cedric Lesch/Annette Bauer-Lesch und Noah Berger/Iris Berger. Familiendoppel Trostrunde: 1. Jason Kouba/Martin Kouba, 2. David Frey/Anke Frey. Mixed: 1. Platz: Suzanne Dederichs-Wollenburg/Axel Schütz, 2. Platz Kati Benesova/Alfred Straub. 3. Platz. Claudia Simon/Karsten Formatschek und Bettina Schalthöfer/Heinz Schalthöfer.
Mixed Trostrunde: 1. Anita Vock/Albert Vock, 2. Victoria Vettel/Noah Berger.

20131005-103523.jpg

 

Schnuppermitgliedschaft für 49 Euro
Sie haben Lust auf Tennis, sind sich aber noch nicht sicher, ob Tennis das Richtige für Sie ist? Der TCH bietet auch diesen Sommer wieder die Möglichkeit einer 5-wöchigen Schnuppermitgliedschaft an. weiterlesen...
Über den TCH
Der Tennisclub Blau-Weiß Heppenheim wurde bereits im Jahre 1906 gegründet und feierte 2006 sein 100-jähriges Bestehen. Stetig steigende Mitgliederzahlen veranlassten 1971 den Vorstand, die heutige Anlage mit inzwischen 10 Plätzen zu bauen. Als großer Verein mit über 340 Mitgliedern, darunter mehr als 40% Kinder und Jugendliche, sind wir in fast jeder Altersklasse vertreten. Mithin sind insgesamt 20 Mannschaften für das Team-Tennis gemeldet. Daneben sind mehrere Freizeitteams in der Hobbyrunde engagiert. Seit 2005 wird erfolgreich das offene DTB-Jugendranglistenturnier im Rahmen der Wilson Junior Race Turnierserie beim TCH ausgetragen.